Ernährung

Nach der Tibetischen Medizin sind viele Krankheiten auf eine „falsche“ Ernährung zurückzuführen.

Über die Ernährung wird dem Körper neue Energie und Lebenskraft zugeführt. „Richtige“ Ernährung und „richtiges“ Verhalten sind die besten Voraussetzungen, um Krankheiten vorzubeugen und die Gesundheit langfristig aufrecht zu erhalten.

Wichtig für eine gesunde Ernährung ist das Abstimmen der Nahrungsmittel auf die körperlichen Energien Wind (Lung), Galle (Tripa) und Schleim (Bedken). In einem gesunden Körper sind alle drei Körperenergien im Gleichgewicht. Die Folge eines Ungleichgewichtes der drei Körperenergien ist Krankheit.

Ernährungsberatung:
Das Ziel der Ernährungsberatung ist es, das Ungleichgewicht der drei Körperenergien auszugleichen.  Erreicht wird dies durch die Wahl der Lebensmittel (die thermische Wirkung (heiss, kalt neutral), sowie die 6 Geschmacksrichtungen (süss, sauer, bitter, salzig, scharf, herb)), die auf die individuelle Konstitution und das Beschwerdebild des Patienten abgestimmt werden.